Wortgenerator

Funktionen

Hier sehen Sie eine Auflistung aller in dem Programm Wortgenerator verfügbarer Funktionen. Die Liste ist geordnet nach der Position der entsprechenden Funktion im Programm und eingeteilt in die folgenden Bereiche:

Sollten Sie noch die alte Version des Wortgenerators benutzen, finden Sie hier die Liste für die alte Version des Programms. Wenn Sie eine generelle Einführung in das Programm suchen, schauen Sie bitte hier.

Hauptfenster - Wortgenerator

Sie finden den Wortgenerator auf dem Reiter "Generator" im Hauptfenster.

  • Länge der Wörter: Geben Sie hier an, aus wie vielen Silben (nicht Einzel-Buchstaben) die erstellten Wörter bestehen sollen. Sie können eine beliebige Zahl eingeben oder aus der Liste auswählen. Wenn Sie Wörter mit einer zufälligen Länge erstellen möchten, können Sie die Ober- und Untergrenze der Länge angeben: "2-5" würde Wörter mit einer Mindestlänge von 2 Silben und einer maximalen Länge von 5 Silben erstellen.
  • Anzahl der Wörter: Geben Sie hier an, wie viele Wörter in einem Durchgang erstellt werden sollen. Es kann eine beliebige Zahl eingegeben oder ausgewählt werden.
  • Verwendete Silben: Für die Erstellung der Zufallswörter werden immer die hier definierten Silben verwendet. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Box, um die Silbenliste zu speichern, zu löschen oder in die Zwischenablage zu kopieren oder eine gespeicherte Liste zu laden. Informationen zum Aufbau und zum Erstellen der Silbenlisten erhalten Sie hier. Im Menü "Silbenlisten" finden Sie Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen um vordefinierte oder zufällige Silbenlisten zu laden. Beispielsweise können Sie hier Silbenlisten aus unterschiedlichen Sprachen laden.
  • Ergebnis: Hier werden die erzeugten Zufallswörter angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Box um das Ergebnis zu speichern, in die Zwischenablage zu kopieren oder zu löschen.
  • Einstellungen: Öffnet die Einstellungen für den Generator. Eine Erklärung der Optionen finden Sie im Abschnitt Einstellungen.
  • Erstellen: Klicken Sie auf Erstellen, um gemäß den aktuellen Einstellungen Zufallswörter zu erzeugen.

Hauptfenster - Zähler

Sie finden den Zähler für Buchstaben, Silben, Wörter oder Zeichen-Kombinationen auf dem Reiter "Zähler" im Hauptfenster.

  • Input: In diesem Feld befindet sich der zu zählende Text. Sie können einen beliebigen Text in das Feld hinein kopieren, hinein schreiben oder über die rechte Maustaste laden. Der Text darf beliebige Unicode-Zeichen enthalten.
  • Ergebnis: In diesem Feld wird das Ergebnis der Zählung dargestellt. In den Einstellungen unter "Zählers Ausgabe" kann eingestellt werden, wie die Darstellung formatiert wird - zum Beispiel wie die Liste sortiert werden soll oder mit wie vielen Nachkommastellen Prozente angegeben werden sollen.
  • Einstellungen: Öffnet die Einstellungen für den Zähler. Relevant sind hier der Tab "Zähler", der Tab "Zähler Zeichen" sowie der Tab "Zähler Ausgabe". Die Optionen dieser Reiter sind im Abschnitt über die Einstellungen erläutert.
  • Zählen: Zählt - je nach Einstellungen - die Buchstaben, Silben, Wörter oder Zeichen-Kombinationen des Textes, der sich momentan im Eingabefeld "Input" befindet und stellt das Ergebnis der Zählung in der Box "Ergebnis" dar.

Hauptfenster - Menü

  • Datei > Generator Ergebnis: Speichern als Textdatei: Speichert die zuletzt generierten Zufallswörter als Textdatei auf ihrem Computer.
  • Datei > Generator Ergebnis: Löschen: Löscht die zuletzt erzeugten Zufallswörter.
  • Datei > Zähler Input: Laden: Zeigt einen Datei-Öffnen Dialog, mit dem Sie eine Datei auswählen können, die dann im Zähler zum Zählen geladen wird.
  • Datei > Zähler Input: Löschen: Löscht das Eingabefeld des Zählers.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Speichern als Textdatei: Speichert das letzte Ergebnis des Zählers als Textdatei ab.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Speichern als CSV Tabelle: Speichert das letzte Ergebnis des Zählers als CSV-Tabelle ab.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Speichern als XLSX Spreadsheet: Speichert das letzte Ergebnis des Zählers als XLSX-Spreadsheet zum Beispiel für Microsoft Excel ab.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Speichern als ODS Spreadsheet: Speichert das letzte Ergebnis des Zählers als ODS-Spreadsheet zum Beispiel für OpenOffice ab.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Speichern als HTML Webseite: Speichert das letzte Ergebnis des Zählers als HTML-Tabelle ab.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Als Silbenlist verwenden: Lädt das letzte Ergebnis des Zählers als Silbenliste in den Generator. So können Sie aus dem Ergebnis neue Zufallswörter erstellen.
  • Datei > Zähler Ergebnis: Löschen: Löscht das letzte Ergebnis des Zählers.
  • Datei > Beenden: Schließt das komplette Programm.
  • Einstellungen: Die Einstellungen sind im Abschnitt Einstellungen erklärt.
  • Silbenlisten > Laden: Möglichkeit eine Silbenliste zu laden, die auf Ihrem Computer abgespeichert ist. Alternativ können Sie Silbenlisten auch einfach in das entsprechende Feld hinein kopieren.
  • Silbenlisten > Speichern: Speichert die aktuelle Silbenliste als Datei auf Ihrem Computer.
  • Silbenlisten > Leeren: Löscht die aktuelle Silbenliste.
  • Silbenlisten > Silbenlisten aus Sprachen: Wir haben Häufigkeitsprofile für Buchstaben und Silben verschiedener Sprachen ermittelt. Diese sind an dieser Stelle im Programm hinterlegt und können als Silbenliste verwendet werden. Klicken Sie dazu einfach auf die entsprechende Sprache, um die Silbenliste zu laden.
  • Silbenlisten > Zufallslisten: An dieser Stelle haben Sie die Möglichkeit, eine zufällige Silbenliste zu erstellen. Je nachdem welchen Eintrag Sie wählen, wird die Zufallsliste aus Ziffern, lateinischen Buchstaben (mit oder ohne Ä, Ö, Ü und ß), kyrillischen Buchstaben, griechischen Buchstaben oder georgischen Buchstaben bestehen.
  • Silbenlisten >Benutzerdefinierte Zufallsliste: Mit der benutzerdefinierte Zufallsliste kann eine zufällige Silbenliste aus einer vorher definierten Menge beliebiger Zeichen erstellt werden. Die Zeichen können beliebig in den Einstellungen vordefiniert werden oder auch noch nach dem Aufrufen angepasst werden.
  • Silbenlisten > Silbenlisten Einstellungen: Öffnet die Einstellungen für das Erzeugen und Hinzufügen von Silbenlisten. Mehr dazu unter Einstellungen.
  • Info & Hilfe: Hier finden Sie weitere Informationen zum Programm, zur Lizenz, Internetadressen und so weiter.

Einstellungen

Die Einstellungen erreichen Sie über das Menü "Einstellungen" oder die Buttons mit der Aufschrift "Einstellungen" im Hauptfenster.

  • Generator > Schreibweise der generierten Wörter: Hier lässt sich die Groß- und Kleinschreibung der generierten Wörter festlegen. Mit der Auswahl "Wie in Silbenliste" wird die Schreibweise gegenüber der Schreibweise in der Silbenliste nicht geändert. Ansonsten ist es möglich unabhängig von der Definition in der Silbenliste alle Buchstaben groß, klein oder zufällig gemischt zu schreiben oder jeweils den Anfangsbuchstaben jedes Wortes groß zu schreiben und die restlichen Buchstaben klein.
  • Generator > Wörter nebeneinander ausgeben: Ist diese Option aktiv, werden die generierten Wörter hintereinander in eine Zeile geschrieben. Ist die Option nicht aktiv, werden die Wörter untereinander ausgegeben. Außerdem lässt sich ein Zeichen definieren, das zwischen die Wörter geschrieben wird, falls die Wörter nebeneinander ausgegeben werden. Standardmäßig ist dies ein Leerzeichen.
  • Generator > Zeichen für Zeilenumbruch verwenden: Ist diese Option aktiv, werden die Zeichen, die in der Box definiert sind beim Generieren der Wörter als Zeilenumbruch gewertet. Standardmäßig ist das die Zeichenkombination "/nl", die für New Line steht. Da in der Silbenliste jede Zeile für eine neue Silbe steht, ist es ansonsten nicht möglich, auch zufällige Zeilenumbrüche zu verwenden.
  • Generator > Alte Wörter vor dem Erstellen neuer Wörter löschen: Ist diese Option aktiv, wird bei jedem Klick auf "Generieren" die Liste der bisher erstellten Wörter gelöscht. Ist die Option nicht aktiv, werden die neuen Wörter einfach unter die bisher erzeugten geschrieben.
  • Generator > Lesbarkeit > Lesbare Wörter erzeugen: Ist die Option aktiv, versucht der Wortgenerator lesbare Wörter zu erzeugen. "Lesbar" bedeutet für den Wortgenerator in der Voreinstellung dass sich Vokal und Konsonant in den Wörtern abwechseln müssen. Ist die Option nicht aktiv, kann jede Silbe nach jeder anderen Silbe erscheinen. Sie können aber auch mit dem Button "Regeln bearbeiten" eigene abweichende Regeln aufstellen.
  • Generator > Lesbarkeit > Silben für die keine Regeln existieren immer zu lassen: Problematisch wird es mit der Lesbarkeit, wenn die Silbenliste Silben enthält, für die keine Regeln existieren. Aktivieren Sie diese Option, damit solche Silben an jeder Stelle vorkommen können. Ansonsten führen diese Silben zu der Fehlermeldung, dass mit der aktuellen Silbenliste keine Wörter erzeugt werden können.
  • Generator > Lesbarkeit > Jede Silbe nur einmal pro Wort verwenden: Ist diese Option aktiviert, wird die gleiche Silbe nur einmal pro Wort verwendet, eine Silbe kommt also nicht zweimal pro Wort vor. Ist die Option deaktiviert können Silben auch mehrfach pro Wort vorkommen.
  • Generator > Lesbarkeit > Regeln bearbeiten: An dieser Stelle können Sie eigene Regeln für die Lesbarkeit aufstellen. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie zunächst die voreingestellten Regeln sehen und bearbeiten können. Mit "OK" lassen sich die neuen Regeln übernehmen, mit "Abbrechen" verwerfen. Wie Sie eigene Regeln aufstellen können und was sie dabei beachten sollten erfahren Sie in der Einführung zu lesbaren Worten.
  • Generator > Lesbarkeit > Regeln auf Standard zurücksetzen: Mit diesem Button können die geänderten Regeln wieder auf die Voreinstellung zurückgesetzt werden. Dies überschreibt mögliche eigene Regeln. Die Vorstellung besagt, dass auf einen Konsonanten ein Vokal folgen muss und umgekehrt.
  • Silbenliste > Einzelne Buchstaben/Zweier-Silben (Digramme)/Dreier-Silben (Trigramme) hinzufügen: Über das Menü "Silbenlisten" lassen sich Zufallslisten oder Silbenlisten aus Sprachen laden. Mit dieser Option legen Sie fest, ob beim Laden einer Silbenliste nur einzelne Buchstaben oder auch Digramme oder Trigramme hinzugefügt werden sollen.
  • Silbenliste > Alte Silbenliste löschen bevor neue hinzugefügt wird: Aktivieren Sie diese Option, damit die Box mit den verwendeten Silben geleert wird, bevor neue Silben hinzugefügt werden. Ist die Option deaktiviert, werden neue Silben einfach zur Liste hinzugefügt.
  • Silbenliste > Benutzerdefinierte Zufallsliste: Über das Menü "Silbenlisten > Benutzerdefinierte Zufallsliste" ist es möglich eine zufällige Silbenliste zu erzeugen. Hier können die Zeichen voreingestellt werden, mit denen die Funktion aufgerufen wird.
  • Silbenliste > Silbenliste mit den Einstellungen speichern: Ist diese Option aktiviert, wird die Silbenliste aus dem Hauptfenster zusammen mit den Einstellungen gespeichert. Damit ist es möglich Profile mit Silbenlisten zu speichern oder das Programm direkt mit der zuletzt verwendeten Liste zu starten.
  • Zähler > Was soll gezählt werden: An dieser Stelle lässt sich definieren, was der Zähler zählen soll. Es ist möglich einzelne Zeichen (Buchstaben), echte Silben, ganze Wörter oder Zeichenkombinationen zu zählen. Zeichenkombinationen wie Digramme, Trigramme, Quadgramme, Quintgramme oder Hexgramme sind Zeichen, die so hintereinander vorkommen. Im Wort "WORT" würde es entsprechend die Dreier-Paare (Trigramme) "WOR" und "ORT" geben.
  • Zähler > Leerzeichen auch als Buchstaben zählen: Ist diese Option aktiviert, werden auch Leerzeichen gezählt. Ansonsten werden Leerzeichen ignoriert und nur als Trennzeichen zwischen einzelnen Wörtern gesehen.
  • Zähler > Position innerhalb eines Wortes zählen: Wenn diese Option deaktiviert ist, werden alle Buchstaben unabhängig von deren Position im Wort gezählt. Aktivieren Sie diese Option, um auch Informationen über die Position zu erhalten. Beispiel: Wir möchten das Wort "TEST" zählen. Bei deaktivierter Funktion wäre das Ergebnis 2x T, 1x E und 1x S. Bei aktivierter Funktion wäre das Ergebnis 1x T an Stelle 1, 1x E an Stelle 2, 1x S an Stelle 3 und 1x T an Stelle 4.
  • Zähler > Zähler vor jedem Zählvorgang zurücksetzen: Ist diese Option aktviert, wird das bisherige Ergebnis des Zählers vor jedem erneuten Zählen (Klick auf "Zählen"-Button") zurückgesetzt. Ist diese Option deaktiviert, wird das alte Ergebnis der bisherigen Zählungen beibehalten und das neue Ergebnis zum alten hinzugezählt. Damit ist es möglich, mehrere Texte in eine Zählung mit einzubeziehen. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Ergebnis klicken, können Sie "Zähler zurücksetzen" wählen, um das Ergebnis manuell zurückzusetzen.
  • Zähler Zeichen > Diese Zeichen werden von der Zählung ausgeschlossen: Ist diese Option aktiviert, werden die hier definierten Zeichen nicht gezählt (Negativliste). Voreingestellt sind diverse Satzzeichen oder Zahlen, so dass in normalen Texten nur die Buchstaben gezählt werden. Sie können beliebige Zeichen in das Feld hinein schreiben oder aus dem Feld entfernen oder die Option komplett deaktivieren, um jedes Zeichen zu zählen.
  • Zähler Zeichen > Nur die folgenden Zeichen werden gezählt: Mit dieser Option ist es möglich, eine Positivliste von Zeichen zu definieren, die gezählt werden. Alle anderen Zeichen werden ignoriert. Es können beliebige Zeichen in das Feld geschrieben werden oder aus dem Feld gelöscht werden. Damit häufige Zeichengruppen schnell hinzugefügt oder entfernt werden können, gibt es unter dem Feld die Möglichkeit Buchstabengruppen (lateinische Buchstaben, Umlaute, kyrillische Buchstaben, griechische Buchstaben, georgische Buchstaben oder Ziffern) mit einem Klick zu setzen. Aktivieren oder deaktivieren Sie dazu einfach den entsprechenden Haken.
  • Zähler Zeichen > Nur Zeichen zählen, auf die der folgende reguläre Ausdruck zutrifft: Wenn Sie nicht alle Zeichen des Textes zählen möchten, sondern nur bestimmte Teile des Textes, können Sie hier einen regulären Ausdruck angeben, der die Suche beschränkt. Haben wir zum Beispiel den Text "A<B>CD<E>F" und möchte nur die Zeichen innerhalb von < und > zählen, können wir den regulären Ausdruck <(.*?)> dafür verwenden. Die Option "Zu zählende Zeichen stehen im regulären Ausdruck innerhalb einer Klammer" entscheidet darüber, ob der Match des kompletten regulären Ausdrucks gezählt werden soll oder nur der Teil in der Klammer. In dem Beispiel oben wäre der Unterschied ob B und E als Treffer gefunden werden (innerhalb der Klammer) oder <B> und <E> (der komplette reguläre Ausdruck). Wenn Sie die Option "Übereinstimmungen anzeigen" aktivieren, wird vor dem Anzeigen des Ergebnisses ein Fenster geöffnet, indem sich die Treffer befinden. Damit lässt sich einfach kontrollieren, ob der reguläre Ausdruck das findet, was man gesucht hat.
  • Zähler Ausgabe > Sortierung: Hier können Sie festlegen, wie das Ergebnis der Zählung sortiert werden soll. Es ist möglich aufsteigend oder absteigend nach den Buchstaben oder nach der Häufigkeit zu sortieren oder die gefundenen Zeichen in der Reihenfolge des Auftretens im Text auszugeben.
  • Zähler Ausgabe > Groß- und Kleinbuchstaben zusammenfassen: Aktivieren Sie diese Funktion, um große und kleine Buchstaben zusammen zu erfassen. Das heißt, sowohl "a" als auch "A" werden im Ergebnis als "A" gezählt. Ist die Option deaktiviert, werden "a" und "A" als verschiedene Buchstaben gewertet und ausgezählt.
  • Zähler Ausgabe > Alternative Schreibweise statt Umlaute zählen: Ist diese Option aktiv, werden statt Ä, Ö und Ü die Buchstaben AE, OE und UE gezählt. Ist die Option deaktiviert, werden Ä, Ö und Ü als eigene Buchstaben gezählt.
  • Zähler Ausgabe > Entsprechenden Buchstaben statt Akzente zählen: Ist diese Option aktiv, werden Abwandlungen eines Buchstabens als der jeweilige Buchstabe gezählt. Beispielsweise wird statt À, Á, Â, Ã, Ä, Å, Æ, Ǻ, Ā, Ă oder Ą ein A gezählt und statt Ś, Ŝ, Ş, Š oder Ș ein S. Wenn die Option deaktiviert ist werden alle Akzente als eigene Buchstaben gezählt.
  • Zähler Ausgabe > Minimale Länge für Elemente, um in die Liste aufgenommen zu werden: Geben Sie hier eine Untergrenze für die Länge der Elemente an. 1 bedeutet, dass alle gefundenen Elemente in das Ergebnis aufgenommen werden. Eine Angabe von 3 würde zwar EIN und EINE in die Liste aufnehmen, nicht aber E oder EI.
  • Zähler Ausgabe > Minimale Häufigkeit für Elemente, um in die Liste aufgenommen zu werden: Hier können Sie eine Untergrenze für die Häufigkeit angeben. Mit 0,00 werden alle gefundenen Elemente in das Ergebnis aufgenommen. Mit 1,5 entsprechend nur die Elemente, die mit einer größeren Häufigkeit als 1,5 vorkommen. Mit der Option "Angabe über minimale Häufigkeit ist prozentual (statt absolut)" können Sie bestimmen ob die Zahl eine Prozentangabe oder eine absolute Angabe ist.
  • Zähler Ausgabe > Prozente auf Basis aller Elemente berechnen (einschließlich der ausgeschlossenen): In den Optionen haben sie viele Möglichkeiten, Zeichen oder andere Elemente von der Zählung auszuschließen. Mit dieser Option bestimmen Sie ob diese ausgeschlossenen Elemente mit in die Prozent-Berechnung eingehen sollen oder nicht. Ist die Option deaktiviert, werden die Prozentangabe nur aufgrund der gefundenen Zeichen berechnet.
  • Zähler Ausgabe > Für Prozentangaben verwendeten Nachkommastellen: Hier können Sie angeben, mit wie vielen Nachkommastellen die Prozente im Ergebnis dargestellt werden sollen.
  • Zähler Ausgabe > Buchstaben aus "Nur die folgenden Zeichen werden gezählt" immer in die Liste schreiben: In den Optionen des Zählers haben Sie die Möglichkeit, eine Positivliste von Zeichen zu definieren, die gezählt werden sollen. Hier bestimmen Sie, ob die dort definierten Buchstaben immer in das Ergebnis aufgenommen werden sollen, auch dann wenn sie in dem zu zählenden Text gar nicht vorkommen. Die entsprechenden Zeichen werden in diesem Fall mit einer Häufigkeit von 0 ausgewiesen.
  • Textdateien: Hier können Sie angeben in welchem Format die Textdateien im Programm gespeichert werden sollen. Außerdem lässt sich angeben, ob eine Byte Order Mark (BOM) verwendet werden soll oder nicht. Mehr Informationen zu den unterschiedlichen Speicherformaten erhalten Sie hier.
  • System Integration: Von hier aus können Sie Dateien mit dem Programm verknüpfen oder Autostart-Einstellungen festlegen. Weitere Informationen erhalten Sie im Hilfebereich zur System Integration.
  • Sprache: Hier können Sie die Sprache der Anwendung ändern. Mit dem Button "Sprache speichern" können Sie Ihre gewählte Sprache speichern, ansonsten startet das Programm nach Möglichkeit mit der Sprache Ihres Betriebssystems. Ist Ihre Sprache noch nicht in der Liste, können Sie gerne bei der Übersetzung helfen.
  • Speichern: Hier können Sie die Einstellungen speichern oder Profile für die Einstellungen anlegen. Mehr Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite zum Speichern von Einstellungen.