Pipette

Hilfe

Diese Hilfe bietet Ihnen einen Einstieg und eine Einführung in das Programm Pipette, die es ermöglicht mit dem Programm effektiv arbeiten zu können. Sollten Sie eine Frage zu einer bestimmten Funktion des Programmes haben, sei Ihnen der Bereich Funktionen nahegelegt. In diesem Bereich finden Sie eine Übersicht aller Funktionen der Pipette, sortiert nach dem Vorkommen im Programm.

Das Programm Pipette kann in den verschiedensten Anwendungsbereichen verwendet werden. Zum einen bietet es die Möglichkeit Farben von einer beliebigen Stelle aufzunehmen, zum anderen lassen sich mit dem Programm leicht Farben definieren und bestimmen oder von einem Farbmodell in ein anderes umrechnen.

Die Pipette

Wenn Sie einen Farbwert bestimmen möchten, der zum Beispiel in einem anderen Programm, auf Ihrem Desktop oder beispielsweise auf einem Foto vorkommt, können Sie die Pipettenfunktion dieses Programmes benutzen. Diese Funktion lässt sich über den Button "Pipette" direkt im Hauptfenster erreichen. Je nach Betriebssystem und Einstellung (Einstellungen > Allgemein), gibt es zwei Möglichkeiten eine Farbe aufzunehmen:

  • Klicken Sie einmal mit der Maus auf den Button "Pipette", lassen Sie die Maus los und klicken Sie noch einmal um eine Farbe auf dem Bildschirm zu wählen (voreingestellt).
  • Klicken Sie mit der Maus auf den Button "Pipette", lassen Sie die Maustaste gedrückt und ziehen Sie die Maustaste über Ihren Bildschirm. Automatisch wird die Farbe unter dem kreuzförmigen Cursor in dem Farbfeld im Hauptprogramm dargestellt. Sobald Sie die Maus loslassen, rastet die Farbe ein und mit ihr kann weiter innerhalb des Programms gearbeitet werden.

Welche der beiden Möglichkeiten für Sie und Ihr Betriebssystem am praktikabelsten ist, können Sie am besten selbst herausfinden. Bewährt hat sich die erste Möglichkeit für Windows, Linux oder Mac OS, die zweite für Windows.

Automatisch mit dem Auswählen einer Farbe geschieht auch die Darstellung der Farbe in den Farbmodellen RGB, CMYK, CMY, HSV, TColor und XYZ, die im unteren Teil des Hauptprogramms in den Eingabefeldern zu sehen ist. Was es mit dieser Darstellung auf sich hat, erfahren Sie unter dem Punkt Farbmodelle auf dieser Seite.

Der Farbumrechner

Das Programm Pipette kann auch als effektiver Farbumrechner benutzt werden. Passen Sie dafür einfach einen der Werte aus einem beliebigen Farbmodell an und das Programm berechnet automatisch die Darstellung in allen anderen Farbmodellen und zeigt die Farbe in dem Farbfeld im oberen Teil des Hauptfensters an. Um die Farbwerte anzupassen, können Sie die Werte entweder manuell eingeben, die Hoch- und Runter Taste verwenden oder die Werte nach einem Klick mit der Maus in das jeweilige Eingabefenster mit dem Mausrad verstellen.

Die Farbliste

Die Farbliste speichert die letzten verwendeten Farben, so dass sie durch einen Klick auf die jeweilige Farbe wieder aufgerufen werden können. In diesem Fall wird sowohl die Farbe in dem Farbfeld als auch die Darstellung in den unterschiedlichen Farbmodellen gewährleistet.

Unter "Einstellungen > Allgemein > Hinzufügen der Farbe zur Farbliste" kann angegeben werden, unter welchen Umständen Farben zur Farbliste hinzugefügt werden. Dies kann zum Beispiel automatisch beim Aufnehmen mit der Pipette geschehen oder durch einen Doppelklick auf das Farbfeld. Die Farben können innerhalb der Liste verschoben werden oder mit ENTF aus der Liste herausgelöscht werden.

Weitere Funktionen

Über den Punkt "Einstellungen" im Menü ist es möglich das Programm auf seine eigenen Bedürfnisse anzupassen, auch wenn das Programm durch die vorgegebenen Standardeinstellungen schon vollständig funktionstüchtig ist.

So ist es zum Beispiel möglich der genaue Anzahl von Nachkommastellen anzugeben, in denen die Werte der Farbmodelle ausgegeben werden. Es lässt sich bestimmen, unter welchen Umständen die Farben automatisch zur Farbliste hinzugefügt werden und Sie können bestimmen um welchen Wert sich die Werte erhöhen oder erniedrigen sollen, wenn an Ihnen mit dem Mausrad oder dem Hoch- und Runterbutton gedreht wird.

Desweiteren ist es möglich die Werte abzuändern, wenn sie in die Zwischenablage kopiert werden. Zum Beispiel ist es so möglich automatisch Einheiten oder andere Zeichen zwischen den einzelnen Werten hinzuzufügen. Wie dies im einzelnen funktioniert, erfahren Sie unter dem Punkt Funktionen.

Installation

Laden Sie sich zunächst das Programm von der Downloadseite herunter. Die Datei ist in ein ZIP-Archiv gepackt, dass Sie in der Regel mit Ihren Computer entpacken können sollten. Falls Sie die Datei nicht öffnen können, empfehlen wir das kostenlose Programm 7-Zip, dass auch mit vielen anderen Dateien umgehen kann. Sie können diese Software gratis von der Seite 7-zip.org herunterladen.

Nachdem Sie das Programm entpackt haben, können Sie es auch schon benutzen. Eine Installation ist nicht erforderlich. Wenn Sie dennoch eine Verknüpfung zu dem Programm erstellen möchten, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste auf das Icon und wählen Sie danach "Verknüpfung erstellen". Diese Verknüpfung können Sie an einen beliebigen Ort aus Ihrem Computer verschieben.

Sprache

Diese Software wird in mehreren Sprachen angeboten. Sofern das Programm bereits die Sprache Ihres Betriebssystems unterstützt, wird es versuchen, in dieser Sprache zu starten. Sie können die Sprache aber auch jederzeit während der Laufzeit unter "Einstellungen > Sprache" umstellen und speichern.

Eine Übersicht der bisher unterstützten Sprachen finden Sie auf der Downloadseite. Wird Ihre Sprache noch nicht unterstützt, können Sie sich gerne an der Übersetzung beteiligen.