Schnellschreiber

Änderungs Historie

  • Exportverzeichnis (10.12.2018): Speicherung des letzten Exportverzeichnisses.
  • Neue Sprache (18.6.2018): Italiano (Italienisch).
  • Neues Betriebssystem (13.2.2018): Release der Programmversion für MacOS.
  • Neues Betriebssystem (13.2.2018): Release der Programmversion für Linux als Debian Paket, RPM Paket sowie als Binärfile.
  • Deaktivierte Vorschau (13.2.2018): Eine neue Option in den Einstellungen kann die automatische Vorschau ausschalten.
  • Speicherung der Fensterposition und Fenstergröße (10.2.2018): Position und Größe des Programmfensters können nun in den Starteinstellungen und Einstellungsprofilen gespeichert werden.
  • Variable Hochzählungs-Werte (2.2.2018): Konnte bisher der für die Hochzählung verwendete Wert nur als ganze Zahl angegeben werden, sind nun auch Kommawerte wie 1,5 oder 7,25 sowie Brüche wie 1/2 oder 1/3 möglich. Diese können auch für Buchstabensequenzen verwendet werden, so dass 1/2 eine Buchstabensequenz wie A, A, B, B, C, C und so weiter erzeugen würde.
  • Nachkommastellen (15.1.2018): Für alle Zahlensequenzen kann nun eine beliebige Anzahl von Nachkommastellen definiert werden.
  • Speichern-Button (13.1.2018): Mit dem neuen Speichern-Button unten im Programmfenster, ist es nun neben einem Hinzufügen zur Zwischenablage auch möglich, das Ergebnis in der Ausgabe als Textdatei abzuspeichern. Das Encoding der Dateien kann in den Einstellungen festgelegt werden.
  • Ersetzen-Button für Mehrfachsequenzen (9.1.2018): Um die Elemente für Mehrfachsequenzen besser bearbeiten zu können, wurde neben dem Hinzufügen-Button ein Ersetzen-Button hinzugefügt, mit dem man das jeweils markierte Element austauschen kann.
  • Buchstabensequenzen (5.1.2018): Neben den Zahlensequenzen sind nun auch Buchstabensequenzen (A, B, C, ...) möglich.
  • Platzhalter für Zeilenumbrüche und Tabs (15.8.2017): In allen Textfeldern können nun die Platzhalter <zeilenumbruch> und <tab> verwendet werden, um entsprechend einen Zeilenumbruch oder einen Tab zu schreiben.
  • Automatische Anzahl führender Nullen (15.8.2017): Mit dem Platzhalter <auto> lässt sich die nötige Anzahl führender Nullen nun automatisch aufgrund der zu erwartenden Länge der Zahl generieren.
  • Benutzerdefiniertes Füllzeichen (10.8.2017): Die Zeichen, die zum Auffüllen verwendet werden, lassen sich nun individuell bestimmen.
  • Automatische Löschung (10.8.2017): In den Einstellungen lässt sich nun bestimmen, ob das bisherige Ergebnis vor dem Schreiben eines neuen Ergebnisses gelöscht werden soll oder nicht.