Clipboard Saver

Funktionen

Auf dieser Seite finden Sie eine vollständige Liste aller Funktionen des Clipboard Savers, eingeteilt nach deren Erscheinen im Programm. Wenn Sie eine allgemeine Einführung in die Funktionalität dieser Software lesen möchten, können Sie dies auf der Hilfeseite.

Sie können zum Unterpunkt Hauptprogramm oder Menü springen.

Hauptprogramm

Das Hauptprogramm ist in drei Bereiche eingeteilt. Auf der linken Seite sehen Sie den "Verlauf", in dem soweit aktiviert alle Aktivitäten in der Zwischenablage archiviert werden. Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag lässt sich der alte Inhalt wieder neu in die Ablage kopieren. Auf der rechten Seite sehen Sie den Bereich "Inhalt der Zwischenablage" und die "Aktionen". Im Bereich "Inhalt der Zwischenablage" wird immer der aktuelle Inhalt der Zwischenablage (ohne Anwendung der Aktionen) angezeigt und im Bereich "Aktionen" lassen sich verschiedene Einstellungen vornehmen um den Inhalt der Zwischenablage zu manipulieren oder abzuspeichern. Alle Bereiche sind im nachfolgenden erklärt.

  • Verlauf: In dieser Box wird ein Verlauf nach Zeit, Art und Inhalt der Zwischenablage angezeigt. Somit können Sie sehen, was sich wann in der Zwischenablage befunden hat. Wenn Sie auf einen Eintrag doppelklicken, wird dieser Inhalt erneut zu der Zwischenablage hinzugefügt, so dass Sie ihn wieder einfügen und weiterverwenden können. Unter der Box können Sie einstellen, ob Texte und/oder Bilder überhaupt zur Liste hinzugefügt werden sollen. Mit der Taste "ENTF" können Sie einzelne der Einträge wieder aus dem Verlauf löschen, falls die Zusammenstellung zu unübersichtlich wird und Sie die Einträge nicht mehr benötigen.
  • Inhalt der Zwischenablage: In diesem Fenster wird immer der aktuelle Inhalt der Zwischenablage angezeigt, insofern es sich um ein Bild oder Text handelt. Über den Reiter "Text" oder "Bild" können Sie sich direkt diesen Inhalt anzeigen lassen. Über den Reiter "Details" erfahren Sie detailiert wie Ihre Zwischenablage gerade aussieht, den die meisten Programme kopieren weitaus mehr in die Zwischenablage hinein als man denkt. Beachten Sie bitte dass alle Änderungen, die Sie unter "Aktionen" einstellen nicht in dieser Box angezeigt werden. Falls die angezeigten Bilder in der Zwischenablage größer als das Fenster sind, können Sie das Bild mit der Maus festhalten und verschieben.
  • Aktionen: In dieser Box wählen Sie welche Inhalte der Zwischenablage manipuliert oder gespeichert werden sollen. Aktivieren Sie dazu einfach eine oder mehrere der Aktionen (auch gleichzeitig möglich). Die Aktionen sind im folgenden näher erklärt:
  • Aktionen > Text in der Zwischenablage: Suchen und Ersetzen: In die Box "Suchen nach" können Sie einen Text angeben, der dann durch den Text in "Ersetzen durch" ersetzt wird. Wahlweise lassen sich die Einträge in den Boxen durch die Option "Als Regex" auch als reguläre Ausdrücke interpretieren. Ob beim Suchen die Groß- und Kleinschreibung beachtet werden soll, geben Sie mit der gleichnamigen Option unter den Boxen an.
  • Aktionen > Text in der Zwischenablage: Suchen und Ersetzen > Optionen für mehrfache Ersetzungen: Wenn Sie mehrere Ersetzungen gleichzeitig durchführen möchten, aktivieren Sie diese Option. Es erscheint eine Liste, zu der Sie mit "Felder hinzufügen" die Einträge aus den "Suchen" und "Ersetzen" Feldern hinzufügen können, wodurch Sie neue Ersetzungen definieren können. Mit "Felder leeren" lassen sich die Einräge der "Suchen" und "Ersetzen" Felder wieder löschen und mit "Markierte Löschen" oder der Taste "ENTF" können Sie Einträge aus der Liste entfernen. Zuerst werden die Ersetzungen aus den Boxen durchgeführt, danach die aus der Liste. Die Reihenfolge lässt sich durch Verschieben ändern.
  • Aktionen > Text in der Zwischenablage: Text anhängen: Hier können Sie zwei Texte definieren. Der eine wird vor den Text in der Zwischenablage geschrieben, der andere dahinter. Wenn Sie nicht auf beide Seiten Texte hinzufügen möchten, lassen Sie einfach die jeweilige Box leer.
  • Aktionen > Text in der Zwischenablage: Automatisch speichern: Geben Sie einen Ordner, einen Dateinamen und ein Dateiformat an, unter dem die Textdateien gespeichert werden sollen. Die Zeichenkette %num% im Dateinamen wird automatisch durch eine fortlaufende Nummer ersetzt, so dass Dateien nicht überschrieben werden können. Mit %date% und %time% als Konstanten im Dateinamen lassen sich darüberhinaus das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit einfügen und der Parameter %firstchars% wird durch die ersten 40 Zeichen des Textes ersetzt. So lässt sich direkt an dem Dateinamen erkennen, welcher Text in der Datei enthalten ist. Die Kodierung der Textdateien lässt sich im Menü "Einstellungen" wählen, wo Sie wählen können den Text entweder als ANSI oder in einem Unicode Format zu speichern.
  • Aktionen > Bilder in der Zwischenablage: Zuschneiden: Hier können Sie festlegen, dass Bilder in der Zwischenablage automatisch auf eine bestimmte Größe zugeschnitten werden. Es stehen Ihnen zwei Möglichkeiten dazu zur Verfügung. Entweder definieren Sie direkt, wie viele Pixel an den Seiten abgeschnitten werden (untere Option) oder Sie wählen den Ausschnitt bei jedem Bild mit einem Auswahlrahmen (erste Option). Wenn Sie die Größe mit dem Auswahlrahmen festlegen möchten, öffnet sich jedes mal, wenn Sie ein Bild zur Zwischenablage hinzufügen ein Fenster, in dem Sie einfach mit der Maus den Ausschnitt wählen können, der dann verwendet wird. Anschließend klicken Sie auf "OK" und der Inhalt der Zwischenablage wird entsprechend angepasst.
  • Aktionen > Bilder in der Zwischenablage: Vergrößern oder Verkleinern: Mit dieser Option können Sie Bilder in der Zwischenablage automatisch auf eine gewünschte Größe skalieren. Geben Sie dazu einfach eine Maximalbreite und eine Maximalhöhe in Pixeln an. Das Bildmaterial wird dann so vergrößert oder verkleinert, dass es optimal in diese Größe hinein passt. Mit der Funktion "Proportionen behalten" wählen Sie, ob die Proportionen dabei behalten werden sollen oder das Bild unabhängig von den Proportionen auf die gewünschte Größe gebracht wird.
  • Aktionen > Bilder in der Zwischenablage: Automatisch speichern: Geben Sie einen Ordner, einen Dateinamen und ein Dateiformat zum Speichern an. Im Dateinamen können Sie %num% verwenden. Diese Zeichenkette wird dann durch eine fortlaufende Nummer ersetzt, wodurch die Texte eindeutige Dateinamen erhalten und kein Überschreiben droht. Des Weiteren sind %date% und %time% als Konstanten in Dateinamen möglich. Damit lässt sich das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit einfügen.
  • Aktionen > Bilder in der Zwischenablage: Automatisch speichern > Bild vor/nach dem Vergrößern oder Verkleinern speichern: Definiert ob die Bilder skaliert oder unskaliert gespeichert werden sollen. Sie können auch beide Optionen anwählen, dann werden die Blder einmal skaliert und einmal als Original gespeichert.

Menü

  • Programm > Beenden: Diese Funktion beendet den Clipboard Saver.
  • Programm > Gesamten Text-Verlauf als Datei speichern: Diese Funktion ermöglicht es, alle Text-Einträge in Ihrer Verlaufs-Liste in einer einzigen Textdatei abzuspeichern. Die Funktion öffnet einen Speichern-Dialog, in dem Sie einen Namen für die Datei auswählen können. Die Einträge der Liste werden in der Datei durch eine neue Zeile voneinander getrennt. Optionen für diese Funktion finden Sie unter "Einstellungen > Optionen für den Verlauf".
  • Programm > Gesamten Verlauf löschen: Mit dieser Funktion löschen Sie alle Einträge in Ihrem Verlauf. Wenn Sie nur einzelne Einträge des Verlaufs löschen möchten, können Sie mit der rechten Maustaste auf einen Eintrag in der Liste klicken.
  • Einstellungen > Clipboard-Erfassung aktiv (F2): Manchmal ist es nicht nötig die Änderungen der Zwischenablage zu erfassen. Daher können Sie unter diesem Menüpunkt das Erfassen der Zwischenablage anschalten und auszuschalten, so dass Sie dafür nicht immer das ganze Programm starten und beenden brauchen.
  • Einstellungen > Minimieren zum Systray: Ist diese Option aktiv, erscheint das Programm nach dem Minimieren im Systray anstatt in der Taskleiste. Damit stört das Programm nicht mehr bei Screenshots über den gesamten Desktop. Ist die Option nicht aktiv, wird das Programm ganz normal in die Taskleiste minimiert.
  • Einstellungen > Optionen für Aktionen und Speicherung: Ein neues Fenster öffnet, in dem Sie alle Einstellungen bezüglich der Speicherung von Bildern und Texten sowie die Einstellungen zum Skalieren von Bildern vornehmen können. In der Box "Bildausgabe" lässt sich die Ausgabequalität der Bilder einstellen und ob die Progressiv-Funktion für einige Formate aktiviert werden soll. Darunter in der Box "Vergrößerung oder Verkleinerung der Bilder" lassen sich Fälle definieren unter denen eine Skalierung stattfinden soll und es lässt sich eine Methode der Skalierung auswählen. In der letzten Box "Kodierung von Textdateien" können Sie einstellen, in welchem Format die Textdateien abgespeichert werden sollen. Es ist möglich die Dateien als ANSI abzuspeichern oder in einem Unicode Format. Die unterschiedlichen Formate sind auf der Site Unicode Dateiformate erklärt.
  • Einstellungen > Optionen für reguläre Ausdrücke: Ein neues Fenster öffnet, in dem Sie alle Einstellungen für die regulären Ausdrücke vornehmen können, zum Beispiel welche Zeichenklassen verwendet werden. Dieses Fenster ist auf der eigenständigen Seite "Reguläre Ausdrücke" erklärt.
  • Einstellungen > Optionen für den Verlauf: In diesem Menü finden Sie Optionen und Einstellungen für den Verlauf links im Hauptfenster. Unter "Allgemein" bestimmen Sie, ob Bilder oder Texte aus der Zwischenablage überhaupt im Verlauf erscheinen sollen. Wenn Sie STRG+S im Hauptfenster drücken, wird der Verlauf als Textdatei abgespeichert, Einstellungen dazu finden Sie unter "Verlauf speichern". Hier legen Sie fest, ob Texte und/oder Bilder in der Textdatei gespeichert werden sollen und ob die Zeit ebenfalls gespeichert werden soll.
  • Einstellungen > Sprache: Hier können Sie eine Sprache für das Tool einstellen.
  • Konfiguration: In diesem Menü können Sie die Einstellungen und Optionen des Programms abspeichern und laden. Die aktuelle Konfiguration kann gespeichert werden oder Sie können eine beliebige gespeicherte Koinfiguration laden. Die Funktion "Aktuelle Konfiguration als Startkonfiguration speichern" speichert die aktuelle Konfiguration als Startkonfiguration. Diese Konfiguration wird dann beim nächsten Start des Programms automatisch geladen, so dass Sie keine Einstellungen mehr vornehmen müssen. Sie können auch die Konfiguration, die das Programm am Ende hat automatisch abspeichern lassen. Damit wird das Programm immer mit Ihrer letzten Konfiguration neu geladen. Außerdem ist es in diesem Menü möglich alle Einstellungen zurückzusetzen. Das Programm wird dann auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
  • Andere Software: In diesem Menü werden einige andere Programme vorgestellt, zu deren Internetseiten Sie gelangen können.
  • Hilfe und Info: In diesem Menü erfahren Sie einige weitere Informationen sowie eine Schnellhilfe und Informationen zu Ihrer Lizenz und anderen Produkten von Stefan Trost Media.