Text Images

Funktionen

Diese Seite enthält eine Liste aller Funktionen, die Sie in dem Programm Text Images finden können. Diese Liste eignet sich besonders dafür, wenn Sie eine bestimmte Funktion nachschauen möchte. Eine allgemeine Einführung finden Sie im Hilfebereich. Die Funktionen gliedern sich in die Funktionen, die im Hauptprogramm direkt aufrufbar sind und die Funktionen, die über das Menü erreichbar sind.

Hauptprogramm

Das Hauptprogramm gliedert sich in die vier Bereiche Text, Schrift und Format, Ränder und Abstände sowie Speichern. Zwischen diesen Bereichen können Sie mit dem Button "Weiter >>" wechseln oder Sie klicken direkt auch die Überschrift eines Bereichs. Ganz oben im Hauptfenster sehen Sie die Vorschau, wie das Bild mit den aktuellen Einstellungen aussehen würde. Wenn Sie damit zufrieden sind, klicken Sie auf "Erstellen und Speichern". Damit wird das Bild mit allen gegebenen Einstellungen abgespeichert.

  • Text: Der erste Bereich heißt Text. In diesem Bereich stellen Sie ein, welcher Text auf das Bild geschrieben werden soll. Den Text können Sie einfach in die Box hinein schreiben. Unter den Text gibt es die Optionen, den gesamten Text auf ein Bild zu schreiben oder jede Zeile auf ein einzelnes Bild zu schreiben. Je nachdem, ob sie mehrere Bilder auf einmal erstellen möchten oder nicht, können sich hier ihre Einstellungen vornehmen. Statt einem Zeilenumbruch kann auch \nl verwendet werden. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn Sie jede Zeile als einzelnes Bild abspeichern möchten und dennoch nicht auf Zeilenumbrüche und Absätze verzichten möchten.
  • Schrift und Format: Im zweiten Bereich stellen Sie die Schriftgröße, das Format, die Schriftart, eine mögliche Drehung des Bildes und die Farben für Schrift und Hintergrund ein. Wählen Sie einfach aus den entsprechenden Listen aus oder tippen Sie die Namen und Zahlen ein. Bei der Farbe können Sie entweder auf "Auswählen" klicken, um mit einem Farbdialog eine Farbe auszuwählen. Mit "Pipette" können Sie von über ein auf Ihrem Bildschirm eine Farbe aufnehmen und diese verwenden. Außerdem können Sie auch eine beliebige Farbe im HEX-Format in das Feld hinein schreiben.
  • Ränder und Abstände: Im dritten Bereich entscheiden Sie darüber, wie groß das Bild wird und welche Abstände verwendet werden.
  • Ränder und Abstände > Variable Bildgröße: Mit dieser Option ist die Bildgröße variabel und richtet sich immer nach der länger das aktuelle eingegebenen Textes. Wenn Sie die Bildgröße zwar variabel haben möchten, aber die Bildgröße trotzdem keinen maximalen Wert überschreiten soll, können Sie eine maximale Breite angeben. Erreicht der Text dieser Breite, wird er entsprechend umgebrochen in eine neue Zeile.
  • Rändern und Abstände > Fixe Bildgröße: Wenn das Bild immer dieselbe Größe haben soll, können Sie diese Option anwählen. Sie können eine beliebige Breite oder Höhe für das Bild angeben und der Text wird einfach auf ein Bild dieser größe geschrieben. Wenn Sie die entsprechende Option aktivieren, wird der Text umgebrochen, sobald er nicht mehr auf die gewählte Breite passt.
  • Ränder und Abstände > Abstände: Hier lassen sich Abstände zwischen Text und Bildrand angegeben. Sie können eingeben, wie viele Pixel oben, unten, rechts, links oder zwischen zwei Zeilen eingehalten werden sollen. Um die Werte zu illustrieren, bietet es sich an, mit der Maus in eines der Fälle zu klicken und dann das Mausrad zu drehen. Außerdem ist zu beachten, dass Sie auch negative Werte angeben können. Mit negativen Werten rücken Sie zwei Zeilen noch enger aneinander oder können den Text aus dem Bild herauswandern lassen.
  • Ränder und Abstände > Text-Ausrichtung: Hier können Sie wählen, ob ihr Text links, rechts oder mittig ausgerichtet werden soll.
  • Speichern: Im letzten Bereich können Sie einen Ordner, einen Dateinamen und ein Dateiformat angeben, mit dem die jeweiligen Bilder gespeichert werden. Beim Dateinamen können Sie entweder einen festen Namen bestimmen, den alle Dateien haben sollen oder aber Sie lassen den Dateinamen automatisch aus dem Text generieren. Die Optionen für Dateinamen legen fest, wie der Dateiname automatisch generiert wird.
  • Speichern > Optionen für Dateinamen: Wenn Sie die Option aktiviert haben, dass die Dateinamen automatisch aus dem Text generiert werden, können Sie in diesen Dialog einstellen, wie die Benennung aussieht. Grundlage der Benennung ist immer der Text, der auf dem Bild steht. Zunächst können Sie entscheiden, ob Sie die Schreibweise ändern möchten oder nur Großbuchstaben oder Kleinbuchstaben verwenden möchten. Sobald mehrere Bilder den gleichen Dateinamen bekämen, werden sie durchnummeriert. Sie können hier angeben, bei welcher Zahl die Nummerierung beginnen soll. Ansonsten lassen sich Buchstaben angeben, die in den Dateinamen erlaubt sind. Alle anderen Buchstaben werden dann gelöscht und gegebenenfalls mit einem anderen Zeichen ersetzt. So können Sie zum Beispiel gewährleisten, dass keine Umlaute in den Dateinamen auftauchen. Auch eine maximale Länge des Dateinamens kann angegeben werden, es wird demnach einfach die anfängliche Text als Dateiname verwendet.

Menü

  • Datei > Erstellen und Speichern (STRG+S): Bewirkt das gleiche, wie die Schaltfläche unten rechts in der Ecke. Es werden alle gewählten Texte in dem gewählten Format an den gewählten Speicherort abgespeichert.
  • Datei > Nächster Schritt (STRG+N): Mit dieser Funktion gelangt man unten in den Einstellungen zum nächsten Bereichs und können so alle möglichen Einstellungen durchwandern.
  • Datei > Beenden: Beendet das Programm.
  • Einstellungen > Format Optionen: Hier können Sie die Schriftqualität (Antialias) und die Bildqualität der gespeicherten Bilder einstellen.
  • Einstellungen > Dateinamen Optionen: Dies öffnet die Optionen für Dateinamen. Das Dialogfenster ist im Bereich "Speichern > Dateiname" erklärt.
  • Einstellungen > Verknüpfungen mit Dateien und Ordnern: Die Dateien mit der Endung *.timg enthalten Konfigurationen für Text Images. So müssen Sie nicht immer wieder alle Einstellungen neu vornehmen, wenn Sie öfters mit den gleichen Einstellungen arbeiten möchten. Der Dialog zu den Verknüpfungen ist auf der Seite Verknüpfungen näher erklärt.
  • Einstellungen > Sprache: Ändert die Sprache des Programms.
  • Konfiguration: In diesem Menü verwalten Sie Ihre Konfigurationen. Konfigurationsdateien haben die Endung *.timg und enthalten alle Einstellungen des Programms wie zum Beispiel Abstände, Ränder, Schriftarten und alle anderen Einstellungen. Über dieses Menü können Sie die aktuell eingestellte Konfiguration speichern oder eine bereits erstellte Konfiguration laden. Außerdem lässt sich die aktuelle Konfiguration als Startkonfiguration abspeichern. Das bedeutet, dass diese Konfiguration automatisch beim Starten des Programms geladen wird. Wenn Sie das Programm immer mit der zuletzt verwendeten Konfiguration öffnen möchten, aktivieren Sie die Option "Konfiguration beim Beenden speichern". Ganz unten in diesem Menü sind alle Konfigurationsdateien aufgelistet, die sich im Programm Ordner befinden. Damit können Sie schnell zwischen verschiedenen Konfigurationen wechseln.
  • Software: In diesem Menü erhalten Sie eine Übersicht über alle anderen Softwareprogramme unseres Unternehmens.
  • Hilfe und Info: Über dieses Menü können Sie die Hilfe und weitere Informationen über Text Images und Stefan Trost Media abrufen und einsehen.