Faster Files

Aktionen: Drucken

Mit der Aktion "Datei oder Ordnerinhalt drucken" können Sie eine oder mehrere angegebene Dateien oder die Dateien, die in einem angegebenen Ordner gespeichert sind ausdrucken.

Einstellungen

  • Was soll gedruckt werden > Letzte Datei: Wählen Sie diese Option, um die zuletzt von FasterFiles bearbeitete Datei zu drucken.
  • Was soll gedruckt werden > Vorletzte Datei: Wählen Sie diese Option, um die Datei auszudrucken, die vor der letzten Datei von FasterFiles bearbeitet wurde.
  • Was soll gedruckt werden > Inhalt des letzten Ordners: Wählen Sie diese Option aus, um alle Dateien zu drucken, die sich in dem letzten von FasterFiles bearbeiteten Ordner befinden.
  • Was soll gedruckt werden > Inhalt des vorletzten Ordners: Wählen Sie diese Option aus, um alle Dateien zu drucken, die sich in dem vorletzten von FasterFiles bearbeiteten Ordner befinden.
  • Was soll gedruckt werden > Inhalt des Ordners der letzten Datei: Wenn Sie alle Dateien aus dem Ordner drucken möchten, in dem auch die letzte Datei gespeichert ist, wählen Sie bitte diese Option.
  • Was soll gedruckt werden > Dateien aus dem Zielordner: Wenn diese Option aktiviert ist, werden alle Dateien gedruckt, die im aktuell geöffneten Explorer-Fenster gespeichert sind.
  • Was soll gedruckt werden > Diese Dateien und/oder Inhalt dieser Ordner: Falls Sie einige bestimmte Dateien oder die Inhalte bestimmter Ordner ausdrucken möchten, können Sie diese hier eintragen. Dateien und Ordner können auch einfach aus dem Explorer in das Feld gezogen werden. Außerdem ist es möglich, Platzhalter in diesem Feld zu verwenden. Damit können Sie zum Beispiel sowohl die letzte Datei als auch die vorletzte Datei drucken.
  • Drucker: Hier können Sie den Drucker auswählen, über den gedruckt werden soll. Zur Auswahl stehen alle installierten Drucker, einschließlich PDF-Druckern, womit Sie die Datei auch als PDF abspeichern können. Wählen Sie "Standarddrucker" aus, um automatisch über den Standarddrucker zu drucken.
  • Optionen > Aktiv: Hier können Sie die Aktion aktiv oder inaktiv schalten. Inaktive Aktionen werden beim Abarbeiten einer Aktionsliste übersprungen.

Unterstützte Formate

Nicht jede Datei beziehungsweise jeder Dateityp kann ausgedruckt werden. Denken Sie zum Beispiel an Musik- oder Video-Dateien. FasterFiles sucht deswegen vor dem Drucken nach einem geeigneten Programm für das Format der zu druckenden Datei.

Nur wenn ein solches Programm auf Ihrem Computer installiert ist, kann die entsprechende Datei ausgedruckt werden. Wenn nicht, zeigt FasterFiles die Fehlermeldung "Fehler beim Drucken. Es wurde kein Programm zum Drucken dieser Datei gefunden." an.

Wie FasterFiles ein geeignetes Programm ermittelt und wie Sie nach Bedarf auch ein anderes Programm zum Drucken verwenden können, erklären wir in den nächsten beiden Abschnitten.

Technische Details

Um ein geeignetes Programm zum Drucken eines Dateiformats zu finden, schaut FasterFiles in die Registry von Windows.

Für Textdateien (TXT) findet sich dort zum Beispiel der Eintrag HKEY_CLASSES_ROOT\txtfile. Unterhalb dieses Schlüssels steht in "\shell\print\command", welches Kommando zum Drucken über den Standarddrucker verwendet werden soll. Hier könnte zum Beispiel "%SystemRoot%\system32\notepad.exe /p %1" stehen. Das bedeutet, dass Textdateien mit der Anwendung notepad.exe gedruckt werden sollen und als Parameter zunächst "/p" (print) und anschließend der Dateiname (%1) übergeben werden soll. FasterFiles liest diesen Eintrag beim Drucken einer Textdatei aus und startet das Programm entsprechend mit den hier definierten Parametern.

Für das Drucken über einen bestimmten Drucker gibt es einen weiteren Eintrag in "\shell\printto\command". Hier könnte zum Beispiel "%SystemRoot%\system32\notepad.exe /pt "%1" "%2" stehen, wobei der Parameter %1 wieder für den Dateinamen steht und %2 für den Drucker.

Falls für eine Datei ein solcher Eintrag nicht existiert, der Eintrag fehlerhaft ist, das angegebene Programm nicht mehr installiert ist oder das Programm nicht mit der Datei oder den Parametern umgehen kann, kann die Datei nicht gedruckt werden.

Andere Programme zum Drucken verwenden

Falls auf Ihrem System kein Programm zum Drucken einer bestimmten Datei installiert ist oder falls Sie mit einem anderen Programm als dem Standardprogramm drucken möchten, können Sie auch die Aktion "Programm ausführen" zum Drucken einer Datei verwenden.

Geben Sie beim Anlegen der Aktion einfach den Pfad zu dem gewünschten Programm ein (zum Beispiel "C:\Programme\MeinDruckStudio.exe") und als Parameter die Parameter, um den Druck mit dem Programm zu initiieren, also zum Beispiel "-p C:\datei.dat" oder "/p C:\datei.dat". Natürlich können Sie in den Parametern auch Platzhalter verwenden. Um dynamisch die letzte Datei zu drucken, könnten Sie zum Beispiel als Parameter "-p "%LASTFILE%"" angeben. Damit auch Leerzeichen in dem Dateinamen berücksichtigt werden, haben wir hier Anführungszeichen verwendet.