Unicode

Eingabe von Unicode Zeichen

Die Eingabe aller mehr als 100.000 möglichen Unicode Zeichen kann natürlich nicht einfach mit einer Taste über eine herkömmliche Tastatur erfolgen, da Tastaturen immer nur über eine kleine Auswahl der gebräuchlichsten Zeichen verfügen - für alle anderen Zeichen ist einfach kein Platz da. Was aber muss man tun, um auch die anderen Zeichen eingeben zu können? Es gibt mehrere Möglichkeiten, die im folgenden dargestellt werden. Unabhängig davon, welche Methode Sie anwenden, hängt das Ergebnis immer davon ab, ob für das entsprechende Zeichen auch eine Glyphe in der verwendeten Schriftart vorhanden ist (mehr dazu unter Schriftarten).

Folgende Abschnitte enthält diese Seite:

Eingabe über den Zeichencode

In vielen Programmen, beispielsweise OpenOffice, Word, Notepad oder Editor können die Unicode Zeichen direkt über den Zeichencode eingegeben werden. Drücken Sie dazu die Taste ALT gedrückt und geben Sie über das Num Pad (Nummerntastatur) den dezimalen Code des Zeichens ein. Beispielsweise wäre die Kombination ALT+142 der Buchstabe Ä. Zu beachten ist, dass die Eingabe über den Zahlenblock erfolgen muss (nicht über die Zahlen, die sich auf der Tastatur über den Buchstaben befinden) und die Nummerntastatur eingeschaltet sein muss. Das geht in der Regel über die Taste NUM über dem Nummernblock. Schwieriger ist es auf Laptops, die über keinen gesonderten Nummernblock verfügen. In diesem Fall muss in der Regel die FN-Taste benutzt werden, um auf einen Nummernblock zugreifen zu können, der sich auf den Buchstaben der Tastatur befindet. Die Zeichencodes der Zeichen bekommen Sie aus entsprechenden Tabellen, wie Sie beispielsweise das Unicode Konsortium auf dieser Seite bereithält. Beachten Sie bitte, dass viele dieser Tabellen die Zeichen in hexadezimaler Schreibweise bereithalten, die Eingabe aber in dezimaler Schreibweise erfolgen muss, um das korrekte Zeichen darzustellen. Notfalls müssen Sie den hexadezimalen Code dazu umrechnen.

Häufig benutzte Zeichen

Natürlich ist die Eingabe über den Zeichencode relativ umständlich, vor allem wenn Tabellen nur für die hexadezimale Schreibweise verfügbar sind. Eine verbesserte Möglichkeit besteht darin, in bestimmten Programmen Tastenkombinationen für häufige Unicode zeichen anzulegen, eine Beschreibung dieser Möglichkeit finden Sie im nächsten Abschnitt "Einfügen als Sonderzeichen".

Eine andere Möglichkeit ist, ein eigenes Tastaturlayout zu stellen, bei dem Ihre persönlichen Sonderzeichen auf einer Tastaturtaste liegen und somit sofort in allen Programmen zur Verfügung stehen. Über diese Möglichkeit werden Sie im übernächsten Abschnitt (Eigenes Tastaturlayout) informiert.

Einfügen als Sonderzeichen

Über die erwähnten Möglichkeiten hinaus bieten viele Programme wie beispielsweise Word oder OpenOffice die Möglichkeit Sonderzeichen direkt über Zeichentabellen einzufügen. In diesem Fall entfällt natürlich die mühsame Suche nach dem richtigen Zeichencode. In der Regel rufen Sie die Funktion über "Einfügen > Sonderzeichen" auf. Danach öffnet sich ein Fenster, in dem alle verfügbaren Zeichen einer Schriftart enthalten sind. Entweder gehen Sie alle dieser Zeichen durch oder Sie grenzen ihre Suche ein, in dem Sie bestimmte Zeichen (zum Beispiel kyrillische Buchstaben oder Satzzeichen) in den Optionen auswählen. Dieses Fenster können Sie auch dazu verwenden, sich einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Zeichen in welchen Schriftarten vorhanden sind. Auch besteht oftmals in diesem Fenster die Möglichkeit, Tastenkombinationen für einzelne Sonderzeichen festzulegen. Damit können Sie auf häufig benutzte Zeichen schneller und einfacher zugreifen anstatt immer die Zeichentabelle aufrufen zu müssen.

Eigenes Tastaturlayout

Eine ellegante Möglichkeit, häufig benutzte Unicode Zeichen verfügbar zu machen und in Programmen zu verwenden ist die Erstellung eines eigenen Tastaturlayouts. Das bedeutet, dass Sie selbst bestimmen, wie die Tasten Ihrer Tastatur belegt sind und gegebenenfalls zwischen mehreren Tastaturbelegungen wechseln können. Beispielsweise können Sie das Copyright Zeichen einfach auf die Taste ALT GR + C legen oder auch jede andere Taste oder Tastenkombination für sich umstellen. Das erspart viel Zeit fürs Suchen in Zeichentabellen und ist komfortabler als jede Menge Codes auswendig zu lernen.

Ihr eigenes Tastaturlayout können Sie bequem mit den Programmen Microsoft Keyboad Layout Creator (hier gehts zum Download) und dem Keyboard Layout Manager (den bekommen Sie hier) erstellen. Beide Programme erfüllen im Grunde genommen den selben Zweck, der Keyboard Layout Manager ist nur ein viel schlankeres Programm als die Alternative von Microsoft.

Mit den Programmen ist es möglich, vorhandene Layouts anzupassen oder ganz neue anzulegen. Automatisch erstellt das Programm Ihnen das entsprechende Installationspaket für Ihre individuelle Tastaturbelegung.

Eingabe in HTML und XML

Falls Sie ein bestimmtes Unicode Zeichen in HTML oder XML verwenden möchten, können Sie auch dabei direkt den Code des Zeichens verwenden. Für dezimale Codes lautet die Notation � und für hexadezimale Codes lautet sie �. Der Code kann direkt in dieser Form in die HTML oder XML Datei eingetragen werden, wobei das 0000 durch die Nummer des Unicode Zeichens ersetzt werden muss. In HTML besteht noch eine weitere Möglichkeit, Unicode und Sonderzeichen einzugeben. Diese nennt sich benannte Zeichen (Named Entities), was bedeutet, dass für einige Zeichen Kodierungen in die HTML Datei eingegeben werden können. Für Ä könnte man zum Beispiel die Kodierung Ä (A-Umlaut) verwenden. Eine Liste der entsprechenden Zeichen und Kodierungen erhalten Sie hier.

Unicode in Microsoft Word

Ab Word 2002 kann man einfach ein Unicode zeichen mit seinem Code eingeben. Dazu gibt man einfach den hexadezimalen Code des Zeichens ins Word Dokument ein und drückt anschließend die Taste ALT+C (in Dialogfeldern ALT+X). Anschließend erscheint automatisch das geforderte Unicode Zeichen. Dieselbe Tastenkombination kann auch dazu benutzt werden, um den Code des Zeichens, das vor dem Cursur steht anzeigen zu lassen. Eine Tabelle aller Zeichencodes erhalten Sie auf der Seite des Unicode Konsortiums.

BabelMap

Abschließend möchten wir Ihnen noch ein nützliches Programm vorstellen, das ebenfalls bei der Eingabe von Unicode behilflich sein kann. Es heißt BabelMap und man kann es auf der Seite babelstone.co.uk herunterladen. BabelMap ermöglicht es komfortabel Unicode Zeichen nach Ihrer Nummer oder Ihrem Namen zu suchen und über die Zwischenablage in einer anderen Anwendung zu verwenden. Eine Erklärung aller Funktionen finden Sie auf der Homepage.